wallfahrt-mutter-gottes

Zurück zur Startseite

Bosnien-Herzegowina
Bulgarien
Dänemark

Deutschland


Estland
Finnland
Frankreich
Griechenland
Grossbritannien
Irland
Island
Italien
Kroatien
Lettland
Liechtenstein
Litauen
Luxemburg
Malta
Mazedonien
Mexiko
Moldawien
Monaco
Montenegro
Niederlande
Norwegen
Österreich
Polen
Portugal
Rumaenien
Russland
San-Marino
Schweden
Schweiz
Serbien
Slowakei
Slowenien
Spanien
Tschechien
Ukraine
Ungarn
Vatikanstadt
Zypern

Der Rosenkranz
Eröffnung freudenreiche R. lichtreiche R.
Kontaktdaten>
Hinweise
Impressum

Wallfahrt zur Mutter Gottes im Bistum Würzburg

Wallfahrtsort

 Schönau:  
 
Wallfahrt zur Mutter Gottes in Schönau
 
 
Das romantische Koster Schönau liegt entlegen an der unteren Saale bei Gemünden.

Seit über 300 Jahren wird das Kloster von Franziskaner Minoriten bewohnt. Das Kloster Schönau ist eine bekannte Wallfahrtskirche.

Jedoch bezieht sich die Wallfahrt nur kurzfristig auf die Mutter Gottes.

1859 wurde in Schönau die „Bruderschaft zu Ehren der schmerzhaften Mutter Gottes„ gegründet.

Das Kloster Schönau wurde ursprünglich in einem frühgotischen Baustil erbaut und später von Franziskanern aus Würzburg in einen barocken Stil umgebaut.

Neben der Seelsorge in der Klosterkirche werden auch die Pfarreien Wolfsmünster, Gräfendorf und die Kirchgemeinde Seifriedsburg vom Kloster betreut.

Die Klosterkirche ist jeden Tag geöffnet und lädt zu einem Gebet ein, an Rosenkranzandachten kann man im Mai und Oktober Dienstags und Freitags um 19.00 Uhr teilnehmen. Möglichkeiten für ein seelsorgerisches Gespräch oder eine Beichte bestehen jeden Tag, es ist günstig, wenn telefonisch eine Voranmeldung erfolgt.

Die Wallfahrt zum Kloster Schönau bietet erlebnisreiche Stunden, Begegnungen und Austausch zwischen Gläubigen und hilft finanziell auch das Kloster zu finanzieren.

 
Zurück zum Übersicht

(c) 2009 by wallfahrt-mutter-gottes.de Hinweise Impressum