wallfahrt-mutter-gottes

Zurück zur Startseite

Bosnien-Herzegowina
Bulgarien
Dänemark

Deutschland


Estland
Finnland
Frankreich
Griechenland
Grossbritannien
Irland
Island
Italien
Kroatien
Lettland
Liechtenstein
Litauen
Luxemburg
Malta
Mazedonien
Mexiko
Moldawien
Monaco
Montenegro
Niederlande
Norwegen
Österreich
Polen
Portugal
Rumaenien
Russland
San-Marino
Schweden
Schweiz
Serbien
Slowakei
Slowenien
Spanien
Tschechien
Ukraine
Ungarn
Vatikanstadt
Zypern

Der Rosenkranz
Eröffnung freudenreiche R. lichtreiche R.
Kontaktdaten>
Hinweise
Impressum

Wallfahrt zur Maria der Mutter Gottes

Der Wallfahrtsort Lourdes

Der Ort wird von tausenden Pilgern jedes Jahr aufgesucht mit der Hoffnung auf Wunderheilung.

Es handelte sich um ein kleines Städtchen unterhalb der nördlichen Pyrenäen.

Die heilige Bernadette Soubirous ist am 07.01.1844 in Lourdes/ Frankreich geboren.

In Jahre 1858 hatte sie als 14-jähriges Mädchen mehrere Marien-Erscheinungen. Später ging sie im Jahre 1866 in das Kloster Saint- Gildard der Barmherzigen Schwestern in Nevers.

Sie war die älteste Tochter des Müllers François Soubirous. Ihre Mutter hieß Louise. Bereits in früher Kindheit litt sie unter Asthma, das sie bis zu ihrem Tode am 16. April 1879 nicht los wurde. Sie starb an Knochentuberkulose in Nevers-sur-Loire. Am 11.02.1858 erschien das erste Mal an der Grotte Massabielle eine weiß gekleidete Frau, die ihr befahl, eine Kirche an der Grotte bauen zu lassen. Dorthin sollten regelmäßig Prozessionen abgehalten werden.

In der 2. Erscheinung schon 14 Tage später sollte Bernadette aus der Grotte trinken. Da aber sie kein Wasser sah, kratzte sie mit ihren Fingern die Erde weg. Plötzlich floss aus dieser Stelle klares Wasser heraus. Sie wusste nicht, woher das kam. Die weiße Dame offenbarte ihr, dass das Wasser aus der Quelle eine Heilkraft haben wird. Als ein erblindeter Mann sein Augenlicht wieder bekam, verbreitete sich das in Windeseile. Die weiße Frau erschien der Bernadette insgesamt 17 Mal.

Am 22. September 1909 exhumierte man ihren Leichnam das erste Mal. Ihr Körper war dabei noch markellos. 1925 war ihr Leichnam noch immer unverwest. R wurde daraufhin in einen Glassarg gelegt. In der Kapelle des Klosters Saint- Gildard steht seitdem der Glassarg.

Sie wurde vom Papst Pius XI. am 14. Juni 1925 selig gesprochen und am 8. Dezember 1933 heilig gesprochen. Bernadette ist die Patronin gegen Krankheit und Armut. Der 16. April. wird in Lourdes als ihr Festtag gefeiert. Lourdes ist der berühmteste Wallfahrtsort auf der ganzen Welt. Über 200 Millionen Pilger hatten bisher hier Ihre Heilung gesucht. Bislang sind über 6000 medizinisch auffällige Heilungen bekannt geworden. Davon wurden ca. 2000 von Ärzten als unerklärlich eingestuft. Insgesamt 66 erkennt die katholische Kirche als Wunderheilungen an. Diese wurden vorher sehr genau geprüft. Lourdes ist einer der berühmtesten Wallfahrtsorte. Über 200 Millionen Menschen haben ihn bisher besucht Hier einige Heilungen:

"Herstellung und Vertrieb von

Bauholz-Mbel"

(c) 2009 by wallfahrt-mutter-gottes.de Hinweise Impressum